Unsere Facebook-Seite
PDF
Blätterkatalog

Der saubere Arbeitsplatz

Umweltschutz ist Schutz der Welt, in der wir leben, Schutz des Menschen an seinem Arbeitsplatz. Schutz vor Staub, Gas, Rauch, Dämpfen, Gerüchen und Lärm. Umwelt-schutz wird immer wichtiger und somit wächst die Bedeutung der Technik, die ihn zugleich erfordert und ermöglicht. Ein entscheidender Teil dieser Umwelttechnik ist die Lufttechnik. Darüber hinaus hat sie wichtige Aufgaben in der Produktions- und Verfahrenstechnik.

Absauganlagen in ihrer vielfältigen Form und Arbeitsweise gehören in der heutigen Zeit zur Selbstverständlichkeit. Trocken- oder Nassabsaugungen entfernen alle Schadstoffe, die produktionsbedingt als Materialrückstände in Staubform anfallen und für den Menschen und seine Umgebung gesundheitsschädlich sind. Maschinenabsaugungen innerhalb der Verfahrenstechnik verhindern, dass austretende Schadstoffe oder Wärme ins Arbeitsumfeld gelangen. Zentrale oder dezentrale Schweißrauch- bzw. Lötplatzabsaugsysteme sorgen für die direkte Absaugung von Schadstoffen an den Arbeitsplätzen.

Wir unterscheiden eine Vielzahl von Absauganlagen. Es gibt sie in Kombination mit Wärmerückgewinnungsanlagen, mechanischen oder elektrostatischen Filtern, vollautomatischen Schlauchfilteranlagen oder Biofiltern. Die Abluftreinigung durch biologische Filtersysteme ist für die Beseitigung von lösemittelbehafteter Abluft und geruchsintensiven Schadstoffen die umweltverträglichste Technik. Probleme werden nicht verlagert, sondern gelöst. Die Anwendungsgebiete der biologischen Verfahren reichen von der chemischen Industrie über lösemittelverarbeitende Betriebe bis hin zur Geruchsbeseitigung in anderen Bereichen.

Das Prinzip eines Biofilters
Es beruht auf dem Vermögen von Mikroorganismen, die Schadstoffe in der Abluft mikrobiell in ungiftige Substanzen wie z. B. Kohlendioxid, Biomasse und Wasser umzuwandeln.

Einige konkrete Anwendungsbeispiele unserer Lösungen:
- Schweiß- und Klebetische mit Absaugung
- Nassabscheider/Luftwäscher
- Ölnebenabsauggeräte
- Abgasanlagen für die Reinhaltung von KFZ-Werkstätten und Prüfstän-
  den für Verbrennungsmotoren
- Vollautomatische Schlauchfilteranlagen
- Halbautomatische Rüttelfilter
- Elektrostatische Filter
- Zyklonabscheidung
- Absaugarme und -kräne
- Arbeitskabinen und Arbeitstische mit Absaugung und Schalldämmung
- Absaugwände für Zentralabsaugung
- fahrbare Absauganlagen
- Farbspritzkabinen für die Oberflächentechnik

Wo findet man gute und gesunde Luft?
Gute Luft ist nicht nur eine Definitions-, sondern auch eine Standortfrage. Die reinste Luft auf Erden ist mit Sicherheit in den Bereichen des Nord- bzw. Südpols sowie weit draußen auf den Ozeanen zu finden. Dort kann man in der Luft beispielsweise nur sehr geringe Staubmassen von etwa 0,1 g/m3 messen. Staubbelastungen steigen in ländlichen Bereichen und Kurorten auf 5 bis 20  g/m3 und erreichen in Kleinstädten sehr schnell 20 bis 40 sowie in Großstädten 50 bis 200 g/m3. Dazu kommen gasförmige Luftschadstoffe aus  Straßenverkehr, Hausbrand und industriellen Produktionsbetrieben, die zum Teil an luftgetragenen Stäuben angelagert sein können.

Einheiten zur Veranschaulichung:

1 mg = 0,001 g
1 g = 0,000 001 g